KW 24: HP bietet Sicherheitspaket für PCs und Drucker an, Augmented Reality wird immer wichtiger, Wie Wearables in der Industrie helfen

NACHRICHTEN

HP bietet Sicherheitspaket für PCs und Drucker an: Weil immer mehr Unternehmen mit den Gefahren durch Ransomware zu tun haben und das Internet der Dinge die Einfallstore für Cyberkriminelle vergrößert, bietet HP ein aktualisiertes Portfolio für PCs und Drucker an. Homeoffice ist zu einer neuen Herausforderung geworden, da viele Arbeitnehmer ihre privaten Geräte weniger sichern als in Unternehmen. Teil von HPs Portfolio ist das End-to-End-Management und -Monitoring sowie Managed-Security-Services (MSS) für die Endpunktsicherheit, dreistufige Abwehrsysteme sowie “Security by Design” speziell für Rechner und Drucker.
lanline.de

Zenner IoT Solutions holt Rene Claussen in die Geschäftsleitung: Das Hamburger Unternehmen Zenner IoT Solutions, welches individuelle Lösungen für das Internet der Dinge entwickelt, holt Rene Claussen in die Geschäftsleitung. Claussen war bisher als Geschäftsbereichsleiter bei Zenner International beschäftigt. Nun soll er das IoT-Geschäft vorantreiben. Zenner IoT Solutions arbeitet insbesondere mit Kommunen, Stadtwerken und Energieträgern bei smarten Lösungen zusammen.
energie.de

Augmented Reality wird immer wichtiger: Obwohl nicht alle technischen Möglichkeiten zur Verknüpfung und Automatisierung von Prozessen bisher ausgeschöpft sind, haben viele Experten die nächste Revolution unter der Überschrift “Industrie 5.0” angekündigt. Dabei soll Augmented Reality eine zentrale Rolle spielen. Insbesondere in der Logistik und bei der Warenverarbeitung steigt das Interesse an IoT-Geräten, die die reale und virtuelle Welt verschmelzen lassen. Experten prognostizieren einen AR-Boom.
it-zoom.de

IIoT verändert Risikoanalyse: Beim Industrial Internet of Things (IIoT) wird die Komplexität in puncto Datensicherheit immer größer. Nicht nur digitale Assets, IT-Komponenten, Netzwerke und Computer spielen eine Rolle, sondern auch das Betriebssystem sowie das industrielle Control-System. Markus Braendle, Head of Cyber Security bei Airbus CyberSecurity, fordert Unternehmen dazu auf die Risikoanalyse entsprechend dieser neuen Bedingungen anzupassen. Insbesondere für Betriebssysteme von IoT-Geräten gelten andere Spielregeln als bisher bekannt. Angriffe werden wahrscheinlicher und kostspieliger, allerdings ist diese Erkenntnis laut Braendle in vielen mittelständischen Unternehmen noch nicht angekommen. Dabei sei es unabdingbar das Risikomanagement an die aktuellen Herausforderungen anzupassen.
security-insider.de

Netzausbau: Jetzt geht’s endlich los mit 5G berliner-kurier.de
Leuchten: Bluetooth SIG und DiiA forcieren die Entwicklung IoT-fähiger Beleuchtungs-Lösungen highlight-web.de
Aaron Su: “Mit Open Source können wir IoT-Geräte erfolgreich entwickeln” elektroniknet.de
Umfrage: IoT als Herausforderung für IT-Abteilungen bigdata-insider.de
Upgrade: Warum IoT, IIoT und AIoT die Zukunft der industriellen Automatisierung sind all-electronics.de

ZAHL DER WOCHE

75 Prozent der Logistiker planen laut DHL-Studie die Implementierung von IoT-Systemen.
logistik-heute.de

HINTERGRUND

Wie Wearables in der Industrie helfen: Unter Wearables versteht man mit Sensoren, Kameras und dem Internet verknüpften Geräten, die Daten während einer Tätigkeit analysieren oder Hinweise geben. Wearables, die sich der Augmented Reality bedienen, werden für die Industrie immer beliebter. Mitarbeiter, die Datenbrillen tragen, können präziser arbeiten und sich orientieren. Ein häufiges Anwendungsfeld ist die Logistik – Datenbrillen zeigen den Mitarbeitern den Ort bestimmter Produkte und helfen bei der Sortierung, indem sie Produktnummern scannen. Mit Wifi 6 und 5G wird ein Boost im Bereich der industriellen Wearables erwartet.
industry-of-things.de

Campus-Netze können Sicherheit und Produktivität steigern: Mit dem neuen 5G-Netzstandard wird die Industrie immer stärker auf automatisierte Alternativen zu bestehenden Produktionsprozessen setzen können. Wesentlich ist dabei, dass das Netz stark ist. Unternehmen, die größere Produktionsanlagen haben, sollten künftig über die Errichtung eines eigenen Campus-Netzwerks nachdenken. Damit erhöhen sie einerseits die Sicherheit ihrer Geräte, andererseits können sie ein starkes Signal gewährleisten. Dies wirkt sich positiv auf die Produktivität aus.
funkschau.de

PROJEKT DER WOCHE

ABB geht Kooperation mit Crate.io ein: Der Schweizer Industriekonzern ABB kooperiert mit dem österreichischen Software-Anbieter Crate.io. Der Softwarehersteller entwickelte CrateDB, eine Datenbank speziell für den Einsatz im Industrial Internet of Things (IIoT). ABB will die Datenbank seinen Kunden anbieten. Crate.io ist für Wartung und Betrieb verantwortlich.
it-markt.ch

ZITAT

“Um potenzielle Schwachstellen zu finden, Sicherheitslücken zu schließen und so die zunehmenden Bedrohungen auf industrielle Netzwerke abzuwehren, müssen die für die Verwaltung und Sicherung von IT und OT zuständigen Mitarbeiter jedoch nun eng zusammenarbeiten.”
Egon Kando, Area Vice President of Sales bei Exabeam, empfiehlt Zusammenarbeit zwischen Abteilungen, um Angriffe auf IoT-Geräte zu verringern.
industry-of-things.de

INTERRUPTED

IoT im Reitsport angekommen: Ein irisches Unternehmen hat einen Fitness-Trecker für Pferde entwickelt. Dieser soll das Wohlergehen der Tiere im Auge behalten. Das sogenannte Horsepal-Edge-System liefert Auskunft über Gesundheit, Aktivität und Verhalten der Tiere. GPS-Signale und Herzfrequenz-Sensoren sollen Pferdebesitzern rund um die Uhr die Möglichkeit geben, den Zustand der Tiere im Blick zu behalten.
elektroniknet.de

Newsletter anmelden

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter an. Sie erhalten jede Woche den kompakten Digest mit dem wichtigsten Themen zu Internet of Things und Industrie 4.0:

IoT-Ticker

Weitere Digibriefings

Unsere Politbriefings