KW 41: KI-Inferenz am Edge – ein Durchbruch? IoT-Sicherheitsmaßnahmen stärken, Corona beschleunigt IoT-Projekte in Unternehmen

NACHRICHTEN

KI-Inferenz am Edge – ein Durchbruch? Eines der größten Forschungszentren für Nano- und Mikroelektronik in Europa, Imec, hat in Zusammenarbeit mit dem Halbleiterhersteller Globalfoundries (GF) einen neuen Chip für besonders energieeffiziente Künstliche-Intelligenz-Berechnungen am Edge entwickelt. Der sogenannte AnIA-Chip führt Deep-Neural-Network-Berechnungen direkt in SRAM-Zellen aus. So soll eine gute Energieeffizienz erreicht werden. Die Entwickler sprechen von einem „Durchbruch bei KI-Chips, die DNN auf IoT-Edge-Geräte bringen“.
bigdata-insider.de

IoT-Sicherheitsmaßnahmen stärken: In Zeiten von Hybrid Cloud und IoT müssen Security-Konzepte dringend angepasst werden. Zu einfach ist es für Hacker derzeit die IT eines Unternehmens lahmzulegen oder Daten zu stehlen. Mitarbeiter sollten daher sensibilisiert werden. Eine Awareness für Cybersicherheit muss geschaffen werden.  Besonders die Sicherheitskonzepte einer Cloud-Umgebungen stoßen zunehmend an ihre Grenzen. Daher gilt das Netzwerk als Rückgrat und verbindendes Element auszubauen und abzusichern.
it-business.de

Corona beschleunigt IoT-Projekte in Unternehmen: Die Covid-19-Pandemie hat viele Unternehmen zum Umdenken gebracht. Arbeitspraktiken und Prioritäten mussten innerhalb kürzester Zeit geändert und angepasst werden.  Eine neue Umfrage der britischen Telefongesellschaft Vodafone ergab, dass mehr als drei Viertel der Befragten besonders auf Internet of Things (IoT)-Projekten setzten und diese die internen Prozesse beschleunigten.
computerweekly.com

IoT für Unternehmen voll im Trend: Immer mehr deutsche Unternehmen wollen IoT-Projekte umsetzen. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage die Analysten von IDC 2019 durchgeführt haben. Besonders Industrial IoT bzw. Industrie 4.0 habe diesen Trend vorangetrieben. 42 Prozent der 258 befragten Unternehmen hätten IoT-Projekte bereits umgesetzt bzw. befanden sich in der Umsetzung, weitere 47 Prozent planten und evaluierten solche Projekte.
bigdata-insider.de

– Anzeige –
Smart-Life-Ticker – Technologie hat mit einer Reihe von Geräten, die unser Leben vereinfachen, Abhilfe geschaffen. Mit unserem Newsletter erhalten Sie einen wöchentlichen Überblick über die neuesten Gadgets und Entwicklungen aus der Szene. smartlife-ticker.net

Prozessoren für den Edge-Einsatz it-business.de
Endlich hat 5G das IoT erreicht – sollten auch Sie darauf umstellen? elektormagazine.de
Mit automatisierter Datensicherung zu 90 Prozent Zeitersparnis industry-of-things.de

ZAHL DER WOCHE

Bis 2025 werden 75 Prozent der von Unternehmen generierten Daten außerhalb eines traditionellen zentralisierten Rechenzentrums oder der Cloud verarbeitet.
bigdata-insider.de

HINTERGRUND

Die Smarte Großküche: Der Profikochtechnik-Hersteller MKN kennt die Herausforderungen der Gastrobranche und versucht mit vernetzten Techniklösungen mehr Qualität und Effizienz in Profiküche und Systemgastronomie zu bringen. Auch in der Küche macht die Digitalisierung keinen Halt. Abläufe und Prozesse befinden sich im Übergang von der analogen in die digitale Welt. Mit automatisierten Lösungen können Betriebsabläufe effizienter gemacht werden. So können beispielsweise die strengen gesetzlichen Hygieneanforderungen mithilfe von IoT-Technologien besser gewährleistet werden. In Zukunft will MKN auch andere Geräte wie Gasherd, Fritteuse und Warmhaltewanne miteinander vernetzen.
digitaler-mittelstand.de

Ausbau eines sicheren Internet des Vertrauens: Insbesondere für vernetzte medizintechnische Produkte ist ein konsistentes und ausgereiftes Sicherheitskonzept unverzichtbar. Zu gefährlich sind Hackerangriffe auf medizinische Netzwerke, vor allem können sie lebensbedrohliche Folgen verursachen. Security by Design, Safety by Design, Privacy by Design verkörpern die Grundlagen des Internet of Trust.
devicemed.de

– Anzeige –
livestreaming-berlin.tv – Social Distancing schränkt unsere sozialen Begegnungsräume ein. Um den Austausch untereinander zu fördern, braucht daher es digitale Alternativen. Wir unterstützen Sie dabei, Begegnungen online zu schaffen: mit virtuellen Konferenzen oder Event-Live-Streams bringen Sie den interkulturellen Austausch voran. Kommen wir in Kontakt! livestreaming-berlin.tv

ZITAT

“Ich denke nicht, dass Unternehmen bewusst die Sensibilisierung ihrer Mitarbeiter bezüglich IT-Sicherheit und Datenschutz vernachlässigen, sondern dass ihnen eher selbst manchmal das Bewusstsein dafür fehlt, Awareness für Cybersicherheit bei der Belegschaft zu schaffen. Des Weiteren ist IT-Sicherheit immer auch ein Investment, das Unternehmen häufig erst tätigen, wenn sie einen Vorfall zu beklagen haben.”
Waldemar Bergstreiser, Head of Channel Germany beim Security-Anbieter Kaspersky, fordert Schulungen sowohl von Mitarbeitern als auch Geschäftsführern hinsichtlich der Cybersicherheit.
it-business.de

INTERRUPTED

Hardware-Probleme legt Börse in Tokio lahm: Erstmals in der Geschichte musste die Börse in Tokio letzten Donnerstag den Handel mit Aktien aussetzen. Der Börsenbetreiber Japan Exchange Group nannte Hardware-Probleme als Ursache. Auch die Märkte in Sapporo, Nagoya und Fukuoka waren betroffen. Zwar hatte es in den vergangenen Jahren immer wieder Pannen und kurze Unterbrechungen gegeben, nie aber eine Aussetzung des kompletten Aktienhandels. Am Freitag soll der Handel dann aber wieder aufgenommen werden.
golem.de, finanzen.net

Newsletter anmelden

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter an. Sie erhalten jede Woche den kompakten Digest mit dem wichtigsten Themen zu Internet of Things und Industrie 4.0:

IoT-Ticker

Weitere Digibriefings

Unsere Politbriefings